Team Future

Neues „Future Team“ für die Grün-Weißen

Der SV Grün-Weiß Micheldorf geht in Sachen Nachwuchsarbeit neue Wege und hat ein „Future Team“ ins Leben gerufen. Ziel dieses Perspektivkaders soll sein, dass in den kommenden Jahren wieder vermehrt Spieler aus den eigenen Reihen den Weg in die Kampfmannschaft der Kremstaler finden. Das Konzept dazu stammt von Sektionsleiter Ronny Höllhuber und Nachwuchs-Sektionsleiter Kurt Dobersberger.


TEAM FUTURE

Einmal pro Woche werden die Jugendlichen zu einem zusätzlichen Training geladen, um in speziellen Trainingseinheiten mit Experten zu arbeiten. Dabei gibt es nach einer Leistungsdiagnostik vermehrt Inputs in den Bereichen Fitness, Ernährung, Taktik, Technik sowie Kraft/Ausdauer und Wertevermittlung. Unter anderem wird unsere Sportwissenschafterin Nicole Dengg mit den Kickern von morgen arbeiten. Weiters sind Mato Simunovic, Bojan Markovic und Kampfmannschafts-Coach Gerald Dickinger-Neuwirth in das Training involviert. Das „Future Team“ hat die ersten Einheiten bereits absolviert und arbeitet auch mittels eines neuen Online-Tools mit den Trainern zusammen.

Alle Spieler des neues Perspektivkaders bleiben aber fix in einer ihrer jeweiligen U-Mannschaft verankert und sammeln dort auch weiterhin Trainings- und Matchpraxis. Als Mentoren werden erfahrene Spieler aus der Kampfmannschaft fungieren.


Insgesamt befinden sich derzeit neun Nachwuchshoffnungen im grün-weißen „Future Team“. Diese sind Gabriel Aichinger, Paul Rauch, Tobias Sinnhuber, Felix Weinberger, Florian Priller und Filip Pavlovic (alle U17) sowie Adin Softic, Ivan Skulj und Maximilian Rotschopf (Gtech Juniors 1B).

Am Foto: Ivan Skulj, Paul Rauch und Tobias Sinnhuber (v.l.).



Kommentar schreiben

Kommentare: 0