Jetzt ist ein breiter Kader gefragt

Nach dem 2:1-Heimsieg gegen DSG Union Habau Perg mussten die Grün-Weißen im Auswärtsmatch gegen ASKÖ Oedt eine knappe 1:2-Niederlage einstecken. Bereits nach neun Minuten gingen die Gastgeber durch Nedad Vidackovic in Führung, Marko Pavlovic konnte in der 58. Minute aus einem Elfmeter ausgleichen. Goalgetter Manuel Schmidl erzielte für Oedt in der 63. Minute den Siegtreffer. „Es wäre mehr drinnen gewesen. Zumindest ein Unentschieden“, zieht Cheftrainer Gerald Dickinger Bilanz. 

Sieg in der Verlängerung

Zu einem wahrem Krimi entwickelte sich das Auswärtsspiel in der 3. Runde des Transdanubia-Cups gegen den Bezirksligisten ASKÖ Ohlsdorf. Nach einer schnellen 2:0-Führung für Micheldorf (Tore: Mato Simunovic und Andreas Baschinger) stellten die beherzt kämpfenden Hausherren durch einen Doppelpack von Ivan Tokic auf 2:2. Daniel Lexl (Ohlsdorf) und Kapitän Thomas Helmberger sorgten mit ihren Treffern in Minute 75 und 79 für weitere Dramatik in Ohlsdorf. Eine Verlängerung musste her und erst in der 115. Minute war es „Charly“ Idrizi, der den Aufstieg für die Grün-Weißen fixierte. Trainer Gerald Dickinger war mit der Leistung seiner Elf nur teilweise zufrieden: „Ohlsdorf hat uns das Leben richtig schwer gemacht und uns ordentlich gefordert. Erst in der Verlängerung konnten wir unsere körperlichen Vorteile ausspielen“, so Dickinger.

 

Im nächsten Meisterschaftsspiel am 28. August ist der SV Pöttinger Grieskirchen in der Cool & Fair-Arena zu Gast. Neben den Langzeitverletzten Mario Biljesko und David Klausriegler hat sich nun auch Ivica Jurinovic ins Lazarett gesellt und muss pausieren. „Wir haben einen breiten Kader und werden die Verletzten bestmöglich ersetzen. Trotz der Ausfälle bin ich von einem Heimsieg überzeugt“, sagt Trainer Dickinger, der die Gäste aus Grieskirchen auch beobachtet hat.

 

Micheldorf-Abwehrspieler Andreas Baschinger brennt besonders auf das Match gegen Grieskirchen, denn er spielt gegen seinen früheren Verein. „Ich habe noch gute Kontakte zu meinen ehemaligen Mitspielern. Doch am Freitag werden diese Freundschaften kurz ausgesetzt, denn ich bin jetzt ein Grün-Weißer. Ich tippe auf einen 2:0-Heimsieg“, sagt Baschinger.

 

alle Infos zum Spiel und noch weitere Berichte könnt ihr in den aktuellen Stadionnews nachlesen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0