Vorbericht zum Spiel der Runde 13

Dank eines reifen, souveränen Auftritts wies die SPG Weißkirchen/Allhaming in der Vorwoche die so offensivstarke Zebau-Elf aus Bad Ischl eindrucksvoll in die Schranken. Das 2:1 war der zweite Sieg in Folge. Von den vergangenen sieben Spielen verlor man nur eines. Die Olzinger-Truppe tritt nun viel stabiler auf als Ende August, Anfang September, als man drei Pleiten am Stück kassiert hatte und prompt Zweifel an der physischen Verfassung der Truppe aufgekommen waren. Das scheint nun alles vergessen: Man arbeitete sich ins oberste Tabellendrittel vor, hat nur noch fünf Zähler Rückstand auf die Spitze. Das Prunkstück der Weißkirchner ist in diesen Wochen zweifelsohne die Defensive: Gemeinsam mit der ASKÖ Oedt stellt man den besten Abwehrverbund der Liga. Für die Micheldorfer läuft es unterdessen so gar nicht rund. Zuletzt verlor man drei Mal in Folge. In der Tabelle rutschte man ins triste Mittelfeld ab. Jene Negativserie aber einzig und allein am Ausfall von Antonio Dukic festzumachen, wäre vermessen – so bitter seine Verletzung für die Kremstaler, denen nun ein echter Goalgetter fehlt, auch ist.

 

"Das wird ein spannendes Spiel. Micheldorf tut der Ausfall von Antonio Dukic richtig weh. Weißkirchen ist etwas im Aufwind.“ 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0