Schratti ist nicht wegzudenken

Am 1. Juli 1998 kam der damals 13-jährige Torhüter Bernd Schrattenecker vom Askö Kirchdorf zu den Grün-Weißen. Nachdem er sämtliche Nachwuchsmannschaften durchlaufen hatte, debütierte unser heutiger Kapitän im Jahr 2003 in der Kampfmannschaft. Seit 2006 ist er die unumstrittene Nummer eins im Tor der Kremstaler. 350 Spiele später steht er immer noch im Tor der Micheldorfer und hat sich den Spitznamen „Kremstal-Buffon“ redlich verdient. Durch seine zahlreichen Glanzparaden hat uns Bernd in den vergangenen 17 Jahren unzählige Punkte gerettet. Wir danken für die langjährige Vereinstreue und hoffen noch auf mindestens 100 weitere Einsätze im Dress der Grün-Weißen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Gradinger Max (Mittwoch, 09 September 2020 19:09)

    Auch dem Buffon aus dem Kremstal alles Gute zum Jubiläum und noch viele Paraden im grün weißen Gehäuse, dann werden wir wir auch wieder Dreier feiern können. Super !

  • #2

    Schratti Fanclub (Mario) (Donnerstag, 10 September 2020 07:13)

    Man kann sagen was man will über unseren Goalie!
    Er hat schlechte aber umsomehr GUTE Spiele abgeliefert!
    Privat hat er sein Glück jetzt auch gefunden und man merkt das auch, er ist dadurch im Kopf freier und hat wieder zur alten Stärke gefunden.
    Für mich ist er einer der besten in der Liga wenn nicht sogar der beste!
    Ich kenne den Burschen auch privat und beruflich!
    Ich wünsche mir für ihn sportlich wie privat nur das beste!
    Heja Grün Weiß
    Euer Mario